FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

BEZIRKSLIGA-ORTSKAMPF

Bei vier Wuppertaler Teams in der Bezirksliga kommt es zu regelmäßigen Aufeinandertreffen. Dementsprechend sollen auf dieser Seite jene Ortskämpfe mitsamt Ergebnissen aufgeführt und in einer Tabelle zusammengefasst werden.  

TABELLE



MANNSCHAFT

SPIELE

TORE

PUNKTE

1.

TSV 05 Ronsdorf

2

5:3

1

2.

SSV Germania 1900 Wuppertal

1

1:3

0

3.

SV Bayer Wuppertal

1

3:0

3


SC Sonnborn

2

2:5

1

(Stand: 19.10.20)

SPIELE

DATUM

BEGEGNUNG

ERGEBNIS

26.09.2020

SC Sonnborn : TSV 05 Ronsdorf

2:2

11.10.2020

SV Bayer Wuppertal : SC Sonnborn

3:0

18.10.2020

SSV Germania 1900 Wuppertal : TSV 05 Ronsdorf

1:3

08.11.2020

SC Sonnborn : SSV Germania 1900 Wuppertal

-:-



FUSSBALL BEZIRKSLIGA (27.09.20)

Spannendes Derby endet beim 2:2

Das Aufeinandertreffen des SC Sonnborn und des TSV 05 Ronsdorf  bot von Euphorie, Rudelbildung, schöne Kombinationen über Verzweiflung und rote Karten eben alles, was ein Ortskampf ausmacht. Dabei sah es zunächst so aus als ob alles nach Plan laufen würde, die Favoriten aus Ronsdorf wurden ihrer Rolle gerecht. Ernüchternd das 0:0 zur Pause, das die Hausherren zu motivieren schien, denn die zweite Halbzeit hatte es in sich. Wieder fädelten die Zebras ihre Angriffe ein, doch die Ausbeute vermasselte ihnen meist Tormann Dennis Schworm. Dagegen belohnte sich Kevin Lange für seinen frechen Auftritt mit dem Führungstreffer für seine Blau-Gelben. Der „verborgene Torschütze“ Marco Fuhrmann machte den Ausgleich und weil sein Schuss über den Sonnborner Spieler Kevin Schüller ins Netz geriet, geht es als Eigentor durch. Egal, machen die Gäste eben noch ein Tor und als Torschütze bot sich Nico Langels an. Das 1:2 fiel der 87. Minute und Nico hätte an diesem Samstagabend als Matchwinner vom Platz gehen können. Stattdessen stahl ihm Kevin Lange die Show mit seinem herrlichen Kopfballtreffer in der 89. Minute. Beim 2:2 Remis stand auch gleich der „Man of the Match“ fest. Der Titel geht an Kevin Lange. (Fotos: Odette Karbach)