FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

NEWS

FUSSBALL KREISLIGA A (06.12.21)

Sven Steup wird neuer Trainer in Sudberg

Muss man Sven Steup noch vorstellen? Wohl kaum, denn der Unternehmer, der in Cronenberg und Sudberg verwurzelt ist, ist Sportbegeisterten bestens bekannt. Als Inhaber mehrerer Fitnessstudios, als Ex-Spieler des Wuppertaler SV und ebenso als Fitnesstrainer des Regionalligisten. Auch als langjähriger Coach der Rollhockey-Nationalmannschaft wie des RSC Cronenberg, und nicht zuletzt als aktiver Triathlet. Ab dem 1. Januar 2022 übernimmt Sven Steup das Traineramt von Daniel Dittrich und betreut die 1. Mannschaft des SSV 07 Sudberg. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL KREISLIGA A (06.12.21)

Torjäger wechselt zum Herbstmeister

Im Höfen Tore schießen kann er! Umut Satilmis trägt auch weiterhin die Farben Grün-Weiß, nur nicht mehr für den Bezirksligisten SV Bayer Wuppertal. Der Torjäger kommt in die Barmer Felsenarena und ist fortan für den TuS Grün-Weiß Wuppertal aktiv. Eine gute Option für Trainer Andre Brieger, der sich fürs Titelrennen bereit macht. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL KREISLIGA A (05.12.21)

Heimsieg für Sudberg

Na bitte, beim letzten Spiel vor der Winterpause konnte die Elf des SSV 07 Sudberg noch drei Punkte holen. In der Heinz-Schwafferz-Arena galt es die Gäste vom SV Jägerhaus-Linde zu schlagen. Kein einfaches Ding. Nach der torlosen ersten Halbzeit hieß es seitens der Sudberger: „Die Jungs müssen galliger auf den Sieg sein!“ Immerhin hatten in der 67. Minute alle schon den Torschrei auf den Lippen, als Pierre-Maurice Heinrichs einen Lattenpraller zum Besten gab. In der 74. Minute konnte sich Jonas Bock durchsetzen. Die Hausherren hielten die 1:0 Führung bis Schiedsrichter Uwe Schandri abpfiff. Die Sudberger überwintern auf dem 6. Tabellenplatz. Gute Stimmung ist daher angesagt beim anschließenden Weihnachtsessen der Mannschaft mit Trainer Daniel Dittrich, der zufrieden auf sein Wirken blicken kann. (Foto: Odette Karbach)

HANDBALL FRAUEN 2. LIGA (05.12.21)

Gräfraths Sieg gegen Nürtingen und Mandy Reinarz verlängert

Das Duell der besten Torjägerinnen der Liga verlor die Solingerin Vanessa Brandt gegen Kerstin Foth mit 11:12. Doch das Schlagerspiel der 2. Bundesliga gewann der HSV Gräfrath gegen die TG Nürtingen vor 330 Zuschauern in der Solinger Klingenhalle mit 31:28 und festigte den zweiten Tabellenplatz. Neben der starken Cassandra Nanfack (6) überzeugte vor allem Kapitänin Mandy Reinarz (4), die bereits in der dritten Saison die Solingerinnen anführt und ihren Vertrag bis zum 30.6. 2023 verlängerte. Der HSV Solingen Gräfrath´76 steht mit 19:3 Punkten weiterhin auf Platz 2 der Liga und ist ärgster Verfolger vom VFL Waiblingen.

„Für uns ist es eine wichtige Vertragsverlängerung, da unsere Kapitänin uns auch zukünftig erhalten bleibt und weiter als rechte Hand von Trainerin Kerstin Reckenthäler auf dem Spielfeld agiert“, sind die Verantwortlichen froh über die unkomplizierte Vertragsverlängerung. Mandy Reinarz kam mit ihrer Zwillingsschwester Sunny vom Krisenklub Beyeröhde, der am Wochenende spielfrei war und mit nur zwei Punkten stark abstiegsgefährdet ist. (Foto Mandy Reinarz: HSV)

HANDBALL BUNDESLIGA (05.12.21)

BHC verliert trotz Formverbesserung gegen Flensburg

Die Niederlagenserie hält an. Der Bergische HC verpasste beim 24:29 (13:12) zwar die Überraschung gegen die mit dem letzten Aufgebot angetretene SG Flensburg-Handewitt, zeigte aber immerhin eine couragierte Leistung mit spielerischen Höhepunkten und eine deutliche Steigerung im Vergleich zum ernüchternden 17:32 in Berlin sechs Tage zuvor. In der zweiten Hälfte führten die Gastgeber vor 1120 Fans in der Uni-Halle sogar einmal mit zwei Toren Unterschied, doch eine sechsminütige Fehlerorgie kostete letztlich die Siegchance gegen den Favoriten. Mitentscheidend auch, dass die besten Gästespieler Larsen (5) ud Gutfridson (6) nicht entscheidend gebremst werden konnten. Erfreulich beim BHC, dass Darj und Babak wieder dabei waren. Beide erzielten jeweils zwei Treffer und belebten das Spiel der Bergischen.

Bergischer HC – SG Flensburg-Handewitt 24:29 (13:12) Bergischer HC: Rudeck, Mrkva – Boomhouwer (3/2), Damm (1), Gutbrod, Weck (3), Arnesson (1), Babak (2), Szücs, Darj (2), Nikolaisen (4), Bergner, Schmidt (3), Schönningsen (1), Gunnarsson (3/1), Hansson (1). Trainer: Sebastian Hinze

FUSSBALL REGIONALLIGA (04.12.21)

WSV nach 3:0-Sieg neuer Tabellenführer

Pünktlich zum Ende der Hinrunde setzte sich der Wuppertaler SV durch einen klaren 3:0-Auswärtserfolg in Wegberg-Beeck an die Tabellenspitze, profitierte dabei vom Spielausfall des bisherigen Tabellenführers RW Essen und dem 1:1 von Preußen Münster bei der U 23 des 1. FC Köln. Die Wuppertaler unter den 420 Zuschauern mussten genau eine halbe Stunde auf den ersten Treffer des WSV warten. Nach einem Eckball von Kevin Pires-Rodrigues war Torjäger Marco Königs zur Stelle. Der starke Pires-Rodrigues war es kurz vor der Halbzeitpause, der den Ball zum 0:2 ins Tor von Zabel schoss. Der von Trainer Björn Mehnert wieder optimal eingestellte WSV kam durch den für Prokoph eingewechselten Phillip Aboagye in der 83. Minute noch zum 3:0. Erfreulich, dass der WSV mit nur einer Niederlage (0:1 gegen RWE) die Hinrunde beendete, die stärkste Abwehr stellte und das Match am ersten Samstag im Dezember komplett und ohne Platzverweis überstand. Das Foto von Jochen Classen zeigt Joker Aboagye, der erneut seine Torgefährlichkeit bewies.

HANDBALL-SAMSTAG (04.12.21)

BHC heute gegen Flensburg

Gräfrath erwartet Nürtingen

Mit den wenigen Heimspielen in der Wuppertaler Uni-Halle hat der überraschend in Abstiegsgefahr geratene Bergische HC kein Glück. Das Match gegen Wetzlar wurde bekanntlich abgebrochen. Es folgte im Nachholspiel eine klare Niederlage in der Solinger Klingenhalle. Auch das heutige Spiel des BHC gegen Flensburg (Anwurf 18,30 Uhr Uni-Halle) steht - wegen der coronabedingten Zuschauerreduzierung - unter keinem guten Stern. (Foto: Johannes Golla & Jeffrey Boomhouwer)

In der Solinger Klingenhalle treffen heute Abend mit dem HSV Solingen-Gräfrath und der TG Nürtingen zwei Frauenteams aufeinander, die nach den Kantersiegen der Vorwoche vor Selbstbewusstsein nur so strotzen. Während die TG Nürtingen mit 37:24 gegen Schlusslicht TV Aldekerk punktete, brannte das Team von Trainerin Kerstin Reckenthäler beim ESV Regensburg ein wahres Feuerwerk und schob sich nach dem 37:21-Erfolg auf den 2. Tabellenplatz der 2. Bundesliga. „Das war Werbung für den Frauenhandball“, gab es nach dem Spiel Komplimente von den Regensburger Zuschauern. Klar, dass die Solingerinnen auch ihre heimischen Fans nicht enttäuschen wollen. „Wir sind zu Hause ungeschlagen und wir werden alles daran setzen, dass es so bleibt“, zeigt sich Reckenthäler gewohnt kämpferisch.

Außerdem kommt es zum Duell der Toptorjägerinnen: Kerstin Foth (TGN, 91/37) und Vanessa Brandt (HSV, 84/28) führen die Torschützenliste der 2. Liga mit großem Vorsprung an. Lucy Jörgens wird rechtzeitig von der U19-Länderspiele-Reise zurück im Bergischen Land erwartet. 

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (02.12.21)

Biniam Ghebremeskal übernimmt in Schwelm

Markus Dönninghaus ist nicht mehr Trainer des VfB Schwelm. Am Dienstagabend erklärte der Coach seinen Rücktritt. Der Westfälische Bezirksligist rangiert auf dem 12. Tabellenplatz und wird fortan vom Wuppertaler Co-Trainer Biniam Ghebremeskal (Foto) betreut.

FUSSBALL LANDESLIGA (01.12.21)

Bachi is back!

Marc Bach ist wieder in Diensten des FSV Vohwinkel und übernimmt das Traineramt von Günter Abel. Nur drei Wochen nach der Trennung vom Oberligisten TVD Velbert, steht der Wuppertaler wieder an der Seitenlinie im Fuchsbau. Dort hat "Bachi" zuletzt im Jahr 2018 die Füchse trainiert. (Foto: Odette Karbach)

HANDBALL FRAUEN 2. LIGA (29.11.21)


weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL

weitere Beiträge TENNIS