FUSSBALL-REPORT      MATCHBALL MIT GOLF-EXTRA      BERGISCHE HANDBALL-ZEITSCHRIFT

 NEWS

FUSSBALL KREISLIGA B (04.07.22)

NEUSTART AUF DER KAISERHÖHE

Er ist wieder da! Die Rede ist von Güngör Kocaman, der seinen Verein BV 1885 - Azadi Wuppertal verließ, um den SF Dönberg Gutes zu tun. Mission gelungen. Die Sportfreunde wechseln als Meister der Kreisliga B ins Kreisliga-Oberhaus, wo Sven Fischer das Traineramt übernimmt. Und Azadi? Die Fußballer von der Kaiserhöhe stiegen ab in die Kreisliga B. Wollen sie wieder zurück, ist Kocaman der Richtige. (Foto Mitte). Das schafft der Trainer natürlich nicht alleine und hat seine Elf ordentlich verstärkt. Die Brüder Mustafa und Mirza Mujkanovic, wie auch Yassin Bouaasria, die maßgeblich am Aufstieg des SC Viktoria Rott beteiligt waren, tauschen Rotter Premium-Kunstrasen gegen Hartplatz. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL LANDESLIGA (03.07.22)

SOLINGEN LOCKT

Gerade ist DV Solingen in die Landesliga aufgestiegen, da werden auch schon namhafte Neuverpflichtungen gemeldet. Drei in Wuppertal bekannte Fußballer zieht es diesen Sommer zum Weyersberg. Jens Perne (Foto), der zuletzt beim Oberligisten Cronenberger SC spielte, konnte fürs Mittelfeld gewonnen werden. Abwehrspieler Sufian Abou Laila und Torwart Florian Ricken haben nach der Meisterfeier beim Marokkanischen Sportverein Düsseldorf neue Pläne. Sie sind im Team von Trainer Acar Sar in der Landesliga Gruppe 3 gefragt. Hakan Türkmen hat ebenfalls unterschrieben und steht wieder zusammen mit seinem jüngeren Bruder Tarkan auf dem Spielfeld. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL TESTSPIELE (03.07.22)

WSV 2:2 IN VERL

Eine Niederlage(0:2 gegen VfL Bochum), ein Sieg (5:1 gegen Bövinghausen) und ein Unentschieden (2:2 in Verl) – das ist die Bilanz des Regionalligisten Wuppertaler SV nach der ersten Testspielserie. Zum Abschluss des Trainingslagers im Sauerland kamen die Wuppertaler beim Drittligisten SC Verl zu einem beachtlichen 2:2. Der WSV überzeugte vor allem in der zweiten Halbzeit. Der starke Neuzugang Marco Stiepermann (Foto) besorgte den 1:1-Ausgleich. Und nach einer erneuten Führung von Verl glich Jeron Al-Hazaimeh kurz vor Schluss aus. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL REGIONALLIGA (30.06.22)

WSV LEIHT JUSTUS HENKE AUS

Verletzungen und Sperren machen die Abwehr des Wuppertaler SV schwächer. Deshalb kann Trainer Björn Mehnert seine Defensive verstärken: Vom Zweitligisten SC Paderborn 07 kommt Justus Henke. Der 21-Jährige wird für eine Saison ausgeliehen.
Stephan Küsters, sportlicher Leiter: „Wir freuen uns sehr, dass Justus Henke uns verstärkt. Er hat schon in der vergangenen Saison im Profi-Kader des SC Paderborn 07 sehr überzeugt. Wir haben viele positive Rückmeldungen zu ihm erhalten und als Innenverteidiger und defensiver Mittelfeldspieler ist er auch flexibel einsetzbar. Aufgrund einiger längerer Ausfälle im defensiven Zentrum haben wir es für notwendig gehalten, dass wir uns hier noch einmal verstärken. Mit ihm bekommen wir einen sehr entwicklungsfähigen Spieler.“
Justus Henke sagt zu seinem Wechsel: „Ich freue mich, dass ich hier meine nächsten Schritte gehen darf und bin gespannt auf die neue Saison. Ich möchte mich in der Regionalliga beweisen und mich zu einem Stammspieler entwickeln.“
Der 1,89-Meter große Henke wurde in der Jugend des SC Paderborn 07 ausgebildet und durchlief dort alle Nachwuchs-Teams. In der vergangenen Saison trainierte er mit dem Profi-Kader, spielte aber für die Reserve in der Oberliga Westfalen. Dort gelangen ihm in 26 Spielen vier Tore. (Foto: Benjamin Lenz)

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (30.06.22)

GRUPPE 2 MIT WUPPERTALER TRIO

Der Fußballverband Niederrhein hat die Staffeleinteilung der Bezirksliga für die Saison 2022/23 veröffentlicht. Nach dem Abstieg des SC Sonnborn 07 mischen mit dem TSV 05 Ronsdorf, dem SSV Germania 1900 Wuppertal und dem SV Bayer Wuppertal nur noch drei Teams aus dem Tal in der Gruppe 2 mit. Für frischen Wind wird sicherlich der BV Gräfrath sorgen. Das Team um die Trainer Sascha Schulz und Tristan Wirtz (Foto) konnte neben dem Aufstieg auch den Kreispokal gewinnen. Auch der BV Burscheid spielt jetzt eine Liga höher. Ein neuer Verein läuft unter dem Label SV Solingen auf. Aus der Landesliga abgestiegen, haben sich der VfB Solingen und der FC Britannia zum SV Solingen zusammengetan. Weitere Clubs gehören zur Gruppe 2: der TSV Solingen, SSV Bergisch Born, SF Baumberg II, SC Radevormwald, SSV Berghausen, 1. SpVg Solingen-Wald 03, SC Ayyildiz Remscheid, Dabringhauser TV, HSV Langenfeld und der ASV Mettmann. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL REGIONALLIGA (29.06.22)

WUPPERTALER SV STARTET IM STADION AM ZOO

Der Spielplan der Regionalliga West ist da und beschert dem WSV am 23. Juli einen Saisonstart vor heimischer Kulisse. Zu Gast ist Rot-Weiß Ahlen. Eine Woche später nehmen es die Rot-Blauen auswärts mit der SG Wattenscheid 09 auf. Am 6. August reist aus dem Westfalenländle das Team des SC Wiedenbrück an. Das zweite Auswärtsspiel steigt am Niederrhein, wo Aufsteiger 1. FC Bocholt die Wuppertaler empfängt.

FUSSBALL REGIONALLIGA (27.06.22)

LUKAS DEMMING SCHWER VERLETZT

Der Wuppertaler SV hat sein Trainingslager in Willingen aufgeschlagen. Nicht mit dabei ist Neuzugang Lukas Demming. Er hat sich einen Muskelbündelriss zugezogen und wird für längere Zeit ausfallen. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL TESTSPIEL (25.06.22)

ACHTUNGSERFOLG FÜR DEN WSV GEGEN BOCHUM

2154 Zuschauer sahen das erste Testspiel des Wuppertaler SV gegen den Bundesligisten VfL Bochum. Der Tabellendritte der vergangenen Regionalligasaison hielt sich beachtlich, konnte aber die 0:2-Niederlage verhindern. Der vom Karlsruher SC gekommene Philipp Hofmann brachte Bochum bereits nach fünf Minuten in Führung. Der WSV drängte auf den Ausgleich. Doch die beste Chance vergabkurz vor der Pause ausgerechnet Marco Stiepermann (Foto), der mit den Neuzugängen Semih Güler, Tobias Peitz, Joran Al-Haizameh und Oktai Dal in der Anfangsformation von Trainer Björn Mehnert stand. Das 0:2 fiel fünf Minuten vor Schluss durch Ganvoula. (Foto: Jochen Classen)

FUSSBALL FIRMENSPORT-EM (25.06.22)

BSV FRITZ VÖLKEL IST VIZE-EUROPAMEISTER

Im Juni 2019 hieß die Schlagzeile: BSV Fritz Völkel ist Europameister! Der BSV Fritz Völkel – die Betriebssportmannschaft der KSM Castings Group – holte sich vor drei Jahren in Salzburg zum zweiten Mal den Titel. In diesem Juni liefen die Mannen um Coach Norbert Brisch in Arnheim auf, wo die größte mehrtägige Sportveranstaltung in Europa ausgetragen wird. Schafft BSV Fritz Völkel das Triple? Am Donnerstag konnten die Wuppertaler beim Kleinfeldturnier nach vier Partien viermal als Sieger vom Platz gehen. Am Freitag blieben sie ihrer Linie treu und gewannen alle drei Partien. Das sah sehr nach einer Titelverteidigung aus, denn noch am selben Abend behielten die Kicker aus dem Tal auch beim Viertel- und Halbfinale die Oberhand. Das Finale hatte es in sich, beim Schlusspfiff stand es 3:3. Das Siebenmeterschießen entschieden die Fußballer der Stahl Vital Dillinger für sich. Der Cup wandert ins Saarland. (Foto: Norbert Brisch)

Die Spiele vom 23. Juni: Energie SV Hamburg e.v. : BSV Fritz Völkel  3:6 / BSG Merkur Gauselmann e.v. : BSV Fritz Völkel 0:5 / FC Barry Callebaut : BSV Fritz Völkel 0:10 /AS Orange Cesson : BSV Fritz Völkel 2:7
Die Spiele vom 24. Juni: GTM Sport : BSV Fritz Völkel 0:2 / AS Orange Cesson : BSV Fritz Völkel  0:3 / Porsche AG : BSV Fritz Völkel 1:2 /Viertelfinale – REWEster United : BSV Fritz Völkel 0:5 /Halbfinale – Porsche AG : SV Fritz Völkel 1:3
Finale - Stahl Vital Dillinger : SV Fritz Völkel 3:3 Stahl Vital Dillinger nach Siebenmeterschießen neuer Europameister.

FUSSBALL OBERLIGA (25.06.22)

FABIAN SPRONGOB ZUM FC KRAY

Wie der Cronenberger SC konnte auch der FC Kray mit 38 Punkten den Ligaverbleib sichern. Zur neuen Saison geht es an der Essener Buderusstraße mit Fabian Springob als Trainer weiter. Der 28-Jährige stand zuletzt bei der U19 des Wuppertaler SV in der Coachingzone. (Foto: Odette Karbach)

FUSSBALL MEDIEN (24.06.22)

FUSSBALL-REPORT

Das bunte Magazin über den Wuppertaler Fußballsport wird Anfang Juli erscheinen. Das Datum der Auslieferung melden wir gerne an dieser Stelle.

FUSSBALL OBERLIGA (24.06.22)

DER NEUE CHEFTRAINER – EIN ALTER BEKANNTER

Dimitrios Pappas wird zur neuen Oberliga-Saison 2022/23 Cheftrainer der SSVg Velbert und kehrt damit nach sieben Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurück. Nachdem in der vergangenen Woche mit den Verpflichtungen von Ismail Remmo und Patrick Schikowski die Kaderplanung für die kommende Spielzeit bereits frühzeitig abgeschlossen wurde, meldet die SSVg nun auch auf der vakanten Position des Cheftrainers Vollzug. Mit Dimitrios Pappas kann die SSVg Velbert einen alten Weggefährten als Cheftrainer der Oberliga-Mannschaft gewinnen. Der 42 Jährige gebürtige Grieche, der bereits von 2012 bis 2015 die Fußballschuhe für die SSVg02 schnürte und in der Saison 2014/15 unter Andre Pawlak bereits erste Erfahrungen als Co-Trainer an der Seitenlinie sammeln konnte, kehrt zur neuen Spielzeit zurück an seine alte Wirkungsstätte. Pappas, der seit Sommer 2021 die Regionalliga-Damenmannschaft des VfL Bochum trainierte, erhält einen 2-Jahresvertrag und wird weiterhin beim SSVg02-Premiumpartner Mühlhause in Velbert beschäftigt sein. (Foto: SSVg Velbert)

FUSSBALL BEZIRKSLIGA (23.06.22)

BAYER MACHT MAL PAUSE

Mehr als verdient gönnen sich die Spieler des SV Bayer Wuppertal eine kurze Auszeit vom Fußballplatz. Hinter ihnen liegt eine Bezirksligasaison, die Ende 2021 für reichlich Gesprächsstoff und Spott sorgte. In diesem Sommer folgte das Aufatmen in der Rutenbeck, denn der Ligaverbleib der 1. Mannschaft wurde durch die Hilfe der A-Jugend gesichert. Für die jungen Spieler war es der Sprung ins kalte Wasser. Doch entgegen dem Moppern im Tal und vor allem im virtuellen Treffpunkt der Besserwisser, hielten Bayers A-Junioren der Herausforderung stand. Dabei zählten sie selbst nie zu den Zweiflern. Hut ab! Schließlich wollte die U19 ihre Favoritenrolle in der Bergischen Leistungsklasse nicht hergeben. Nach einem spannenden Saisonfinale schnappten sich die Jungs um Trainer Panagiotis „Pano“ Rekkas nach ihrem Sieg beim Cronenberger SC den Meistertitel. Somit klopft man an der Tür zur Niederrheinliga. Die Qualifikationsspiele starten im August. Felix Schimpf, Bayers sportlicher Leiter, meint: „Der SV Bayer wird seinen Kurs fortsetzen und weiter auf die eigene Jugend setzen. Die junge Truppe, die den Klassenerhalt feiern konnte, bleibt zusammen und wird nun unter der Regie des Trainerteams Pano Rekkas und Axel Kilz mit Unterstützung von Marco Fuchs als vollwertige Seniorenmannschaft um den Klassenerhalt in der Bezirksliga kämpfen.“ Mit Jeremie Assiongbon Kuelo, Nicolas Edelmann, Musa Mansaray, Jan Aetemad und Phil Ketzscher (Foto) wechseln fünf bewährte A-Jugendspieler in den Kader des Bezirksligisten. Komplettiert wird das Team durch die Neuzugänge Yigit Özer (spielte zuvor beim SC Ayyildiz Remscheid), Vasilios Iakovou (kommt von Hellas Wuppertal), Tom-Vincent Stratmann (wechselt die Straßenseite vom SC Sonnborn 07) und Dimitrios Kortsalis (wechselt vom TSV Einigkeit Dornap). „Wir sind stolz darauf, dass drei Viertel der Mannschaft in der eigenen Jugend ausgebildet wurde“, sagt Felix Schimpf zuversichtlich und sieht einer ungefährdeten Spielzeit entgegen. (Foto: Odette Karbach)

 FUSSBALL EHRUNGEN (15.06.22)

TORJÄGERKANONE WIEDER AM START

Nach zweijähriger Pause können nach einer komplett ausgespielten Saison wieder die besten Wuppertaler Torschützen ermittelt werden. Dabei stehen folgende Ligen im Fokus: Regionalliga, Oberliga, Landesliga und Bezirksliga. Der FUSSBALL-REPORT bedankt sich beim Unternehmen Klauser-Schuhe für die langjährige Unterstützung bei den vielen Ehrungen. Im Jahr 2022 wird es nicht mehr um die Klauser-Kanone gehen, spontan wird die Trophäe in FUSSBALL-REPORT-Kanone umbenannt. Doch nun zum spannenden Ranking, das erst am Sonntag abgeschlossen wird. Die drei besten Torjäger sind allesamt in der Bezirksliga aktiv. Jean Baumgarten vom TSV 05 Ronsdorf führt mit 19 Treffern und kann am Sonntag beim SSV Bergisch Born noch nachlegen. Auf Jeans Fersen ist Michael Kluft mit 15 Treffern. „Klufti“ muss im Hafen richtig aufdrehen, wenn der Meister DJK Adler Union Frintrop kommt. Dem SC Sonnborn 07 öffnet sich noch ein kleines Türchen zum Ligaverbleib. Die besten Chancen ein Torfestival zu zünden hat der drittplatzierte Mario Filai, der bereits am Samstagnachmittag auf dem Freudenberg auf Torejagd geht. Die Marke 14 Treffer gilt es zu erhöhen. Der Stürmer des SSV Germania 1900 Wuppertal muss sich gegen die SSVg 09/12 Heiligenhaus durchsetzen, die bereits abgestiegen ist. (Foto der letzten Ehrung in 2019)


weitere Beiträge FUSSBALL

weitere Beiträge HANDBALL

weitere Beiträge ROLLHOCKEY

weitere Beiträge TENNIS